EURO 2012: Auftakt zur EU-Diktatur?

gelesen bei: http://www.seite3.ch/

Die EURO 2012 ist die perfekte Ablenkung. Während ganz Europa auf die EM schaut, wird mit Hochdruck an einer EU-Diktatur gearbeitet. Das heisst: Fiskalunion und Eurobonds. Dann werden nicht gewählte EU-Finanzminister bestimmen, welches Land wieviel Finanzmittel erhält. Oder um es mit den Worten von Amschel Meyer Rothschild zu sagen: „Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation und es ist mir gleichgültig, wer die Gesetze macht

Spätestens seit der Hauruck-Bankenrettung in Spanien, bei der innert Tagen 100 Milliarden Euro aus dem Hut gezaubert wurden, ist es auch den Hinterletzten klar, dass die Milliardenhilfen nicht an die Bevölkerung gehen, sondern an die Finanzinstitute. Skandalös, würde man meinen. Doch dank der Fussball EM hält sich Kritik in Grenzen – schliesslich interessiert es im Moment mehr, ob Spanien ein Tor schiesst oder eines bekommt.

Das Aufwachen nach der EURO dürfte ein böses werden. Denn im Hintergrund arbeiten EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker und Mario Draghi, der Chef der europäischen Zentralbank an einer echten Fiskalunion, in der die Mitgliedstaaten nur noch Geld bekommen, wenn dies von den EURO-Finanzminister abgenickt wurde. Das bedeutet nichts weiter, dass jedes einzelne EU-Land erst Geld bekommt, wenn sie allen EU-Forderungen nachgekommen ist. Und wir Schweizer wissen ja, wie knallhart die EU Forderungen stellen kann.

Mit der EM-Endrunde wird auch die neue EU-Diktatur in die finale Runde kommen und ein neues Zeitalter einläuten. Der Europameister wird aber ganz bestimmt nicht Spanien, Italien, Frankreich, Portugal, England oder Deutschland heissen. Es sind die Schattenregierungen, die endlich am Ziel ihrer elitären Neuen Weltordnung sind.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s